Ein weiterer toller Flirt-Blog
Frau-sucht-Mann

Der Klatsch, die Frauen und das Sprechen bei der Arbeit [Taschenbuch]

Buchnotiz zu : Frankfurter Rundschau, 18.10.2000Unterhaltsam, aber nicht geschwätzig untersucht Franziska Meier die Klatsch-Geschichte der Pädagogin Birgit Althans. „Sehr flott“ findet sie das Buch geschrieben und von hoher Aktualität. Die Autorin habe sich sogar so sehr dem Klatsch gewidmet, dass Form und Inhalt ihrer Darstellung verschmölzen, bemerkt die Rezensentin süffisant. Mit Verwunderung stellt sie allerdings fest, dass Althans einerseits versucht, dem Klatsch seine Geschlechtsspezifik zurückzugeben, nach der Frauen irrational tratschen, Männer aber rational. Andererseits versuche sie aber genau das als „historisches gender-Konstrukt“ zu entlarven. Etymologisch leite sich Klatschen von Waschen ab und habe seinen Ursprung in den Waschtagen, zu denen sich die Frauen getroffen hätten. Arbeit und Klatsch gehörten demnach zusammen. Letzterer habe sich an den Flecken in den Laken entzündet. Der männliche Klatsch sei dagegen unter dem Einfluss der protestantischen Ethik entstanden, schreibe die Autorin, um sich dann in der englischen Kaffeehauskultur zu verlieren. „Wissenschaftlich oder rational gesehen“ komme Althans` Diskurs ebenfalls einem Sprechen bei der Arbeit gleich, resümiert die Rezensentin.© Perlentaucher Medien GmbH

Singlebörsen mit Kontaktanzeigen und Chat für Singles.
partner_suche
Hochzeits Torten

Tipps und Hinweise vom Konditor. Bilder mit Beispielen für Hochzeitstorten.

lese mehr...